Wissenstest Oktober 2015

Am 20.10.2015 fand im Schulungsraum der FF Kruckenberg wieder ein Wissenstest statt. Insgesamt nahmen 25 junge Feuerwehrmitglieder, davon zehn aus Kruckenberg, daran teil und haben alle mit bravour bestanden.






Wissenstest

Alle Jahre wieder absolviert die Feuerwehrjugend einen Wissenstest. Dabei geht es um verschiedene Themen, wie zum Beispiel Erste Hilfe oder wie dieses Jahr Gerätekunde. So trafen wir uns am Montag, den 05. Oktober 2014 um 19.00 Uhr mit der Freiwilligen Feuerwehr Wiesent in ihrem Feuerwehrhaus, um einen Vorbereitungsabend für den anstehenden Wissenstest zu absolvieren. Unsere beiden Jugendwarte Daniel Gallasch (Wiesent) und Emanuel Fuchs (Kruckenberg) informierten uns mit viel Herzblut und Geduld ausführlich über sämtliche Geräte und deren Funktionen bzw. Anwendung. Natürlich kam hier auch der Spaß nicht zu kurz. Nach einem lehrreichen Abend ging es dann für alle wieder nach Hause und wir trafen uns am Mittwoch erneut in Wiesent, um unser Wissen nun unter Beweis zu stellen. Um 18:30 Uhr kam Kreisbrandmeister Georg Koller mit den Tests und ließ unsere Köpfe rauchen.
Als der Theorieteil der Prüfung absolviert war, widmeten wir uns der Praxis – Schlauch ausrollen, Geräte zuordnen, usw. – auch dies haben alle mit Bravour bestanden.
Abschließend verlieh dann Georg Koller gemeinsam mit den Kommandanten Tobias Lehner und Georg Baumgartner noch die Abzeichen und bedankte sich bei den Ausbildern und Teilnehmern herzlichst für ihr freiwilliges Engagement.
Ein Teil von uns trat sofort dem Heimweg an, der andere Teil ließ den gelungenen Tag gemütlich mit einer kleinen Stärkung bei McDonalds ausklingen – die hatten wir uns redlich verdient.

Das Bronze-Abzeichen erhielten Laura Schindler, Anita Vilsmeier, Anna Scheidacker und Sandro Sokoli.

Die Stufe Gold absolvierte Sivia Vilsmeier.

Die Urkundenteilnehmer waren Veronika Müllbauer, Christina Ederer, Lena Scheidacker, Michaela Vilsmeier und Simon Schmidbauer – ihnen wird die unterschriebene Urkunde bei einem würdigen Anlass überreicht.

Unwetterwarnungen